CST / TUIS

Bereits zum 15. Mal veranstaltete der Fachverband der Chemischen Industrie Österreichs (FCIO) mit Unterstützung des Verbands der chemischen Industrie Deutschlands (VCI) und des europäischen Chemieverbands (CEFIC) die Konferenz „Chemikalien Sicher Transportieren – CST“. 120 Teilnehmer aus 12 Ländern nutzten die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch zwischen Transportexperten aus Chemieunternehmen bzw. Behörden und Einsatzkräften.

"Das große Interesse  an der Veranstaltung macht deutlich, wie wichtig der sichere Transport von  Chemikalien ist", erläutert Hubert Culik, Obmann des  Fachverbandes der Chemischen Industrie Österreichs. "Ganz im Sinne unseres Responsible Care Programms - einer freiwilligen Initiative für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz - leistet  CST einen Beitrag zur Verbesserung der Transportsicherheit. Die Verantwortung eines Unternehmens darf nie am Werkszaun enden, sondern erstreckt sich über den gesamten Einflussbereich des Betriebes. Darum liegt uns als Fachverband der sichere Gefahrguttransport so am Herzen."

 

Der 10. Oktober war der Gefahrgutgesetzgebung in Europa gewidmet. Experten erörterten die bevorstehenden neuen Regelungen für den Transport von gefährlichen Gütern. Am 11. Oktober lag der Schwerpunkt bei aktuellen Entwicklungen auf EU-Ebenen (EU – Kommission) und in Deutschland. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wagten Experten einen Blick in die Kristallkugel und diskutierten über die Zukunft von Gefahrguttransporten. Zum Abschluss wurden die Teilnehmer noch mit Best-Practice-Beispielen auf den Ernstfall vorbereitet.

Die Tagungsunterlagen der 20-jährigen Jubiläumsveranstaltung liegen bei!

Kontakt