RETHINKING PLASTICS - Wie gelingt der Weg zur Kreislaufwirtschaft?

06Jun2018

Uhrzeit:
14:00 - 17:30 Uhr

Ort:
WKÖ Wiedner Hauptstraße 63
1045 Wien
Zwischengeschoß, Saal 7

Im Rahmen des Kreislaufwirtschaftspakets hat die Europäische Kommission Anfang des Jahres eine Kunststoffstrategie erlassen: Maßnahmen zur Vermeidung von Einweg- und Mikrokunststoffen sind ebenso Teil dieser Strategie, wie eine drastische Erhöhung der Wiederverwendung und Rezyklierbarkeit von Kunststoffen. Im Verpackungsbereich müssen die Quoten in Österreich bis 2030 von derzeit rund 30% auf 55% beinahe verdoppelt werden. Aber auch Kunststoffe in Bauprodukten oder technischen Anwendungen wie z.B. Medizinprodukte oder Autoteile sollen Zug um Zug in Richtung Kreislaufwirtschaft übergeführt werden. Weichenstellungen in Wirtschaft und Politik sind zur Zielerreichung unvermeidbar.

 

Um die ambitionierten Ziele der Kunststoffstrategie zu erfüllen, sind alle betroffenen Akteure, wie Rohstofflieferanten, Abfüller, Handelsunternehmen, die Abfallwirtschaft oder Maschinenbauer gefordert, ihren Beitrag zu leisten.

 

Mit unserer Veranstaltung wollen wir diesem „Kreislaufgedanken“ Rechnung tragen: Die Vorträge spannen den Bogen vom Rohstoff-Hersteller Borealis, weiter über den Kunststoff-Verarbeiter Greiner, zu Henkel als Abfüller in Kunststoff-Gebinde, bis hin zum Recycling bei Kruschitz sowie dem Stand der Polymerforschung. Experten werden mit Best Practices aufzeigen, welche Lösungen es schon gibt, welche Innovationen derzeit entwickelt werden und wo noch ungelöste Herausforderungen bestehen. In einer Podiumsdiskussion sollen offene Fragen angesprochen werden:

 

•             Führt die Kunststoffstrategie zu ökonomischen Umbrüchen in der Branche?

•             Was sind Möglichkeiten und Hemmschuhe für ein erfolgreiches Recycling?

•             Wo liegen die technischen und wirtschaftlichen Grenzen?

•             Welche Rolle spielen die Anforderungen in der Lieferkette beim Ökodesign?

•             Sind biobasierte und bioabbaubare Kunststoffe eine mögliche Lösung?

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. 

Veranstaltungsort
Kontakt

Anmeldeformular

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung. Die Teilnehmerzahl ist limitiert.

*pflichtfeld